Tabellenführung weiter ausgebaut

Nach dem 0:4 Auftaktsieg gegen den FC Südstern und einem drauffolgenden spielfreien Wochenende aufgrund der Absage des Spiels gegen die JSG Blankenloch/ Weingarten reiste die Mannschaft der Ettlinger C1 vergangenen Samstag zur FC Germania Friedrichstal 2.

Da das Hinrundenspiel gegen die Friedrichstaler coronabedingt leider ins neue Jahr verschoben werden musste, stand an diesem Tag nun die letzte Neubegegnung der Staffel an. Die vorherigen Ergebnisse der Gastgeber ließen jedoch erahnen, dass man die Mannschaft nicht unterschätzen durfte.

Gegen einsatzgeschwächte Friedrichstaler kamen die Spieler der C1 schnell gut in die Partie. So konnte man sich mit den ersten Vorstößen schon direkt gute Torchancen erarbeiten. Es dauerte lediglich bis zur 10. Minute, bis Yazen nach einem schönen Gassenball alleine im Strafraum auf den Torhüter zulief und souverän zum 0:1 ins lange Eck einschob. Wenige Momente später konnte Semi sich im Alleingang gegen die Abwehr durchsetzen und zum zwischenzeitlichen 0:2 erhöhen.

In der 19. Spielminute setze sich Henry auf der rechten Außenbahn bis zum gegnerischen Fünfmeterraum durch, ließ mit einem Sohlenzieher den Torwart aussteigen und legte uneigennützig auf den offensiv eingesetzten Jakob P. quer, der den Ball lediglich über die Linie schieben musste.

Nach dieser frühen 0:3 Führung flachte die spielerische Qualität zunehmend ab. Erst in der 30. Minute trafen die Gäste erneut. Nach einem Eckball kam der Ball über Umwege zum vorgerückten Marco, dessen Schuss dem Torwart unglücklich unter dem Körper zum 0:4 durchrutschte. Zum Halbzeitpfiff erhöhten die Ettlinger den Spielstand auf 0:5, nachdem der gut aufgelegte Henry der gegnerischen Abwehr enteilte und abermals auf Jakob P. quer legte.

Auch in der zweiten Hälfte der Partie war Jakob P.s Torhunger noch nicht gestillt. In der 51. Minute traf er nach einem Eckball per Kopf ins lange Eck – unglücklicherweise aber ins eigene Tor.  Davon ließen sich die Gäste jedoch nicht aus dem Spiel bringen und erarbeiteten sich weiterhin Chance um Chance. Aus zahlreichen Gelegenheiten konnte man allerdings nichts Zählbares mehr generieren. So blieb es vorerst bis zur 67. Minute beim Zwischenstand von 1:5. Den Schlusspunkt der Partie setzte die Germania nach einem schnell ausgespielten Konter. Über wenige Stationen konnten sie das Feld überbrücken und unsere hochstehende Abwehr überspielen. Den Schuss aus halbrechter Position konnte Torhüter Nick nicht mehr abwehren, so dass der Ball im langen Eck einschlug.

Nach dem nun erneut durch eine Verlegung spielfreien Wochenende trifft man am Dienstag, den 05.04. um 18 Uhr im Baggerloch erneut aufeinander, um das Hinspiel nachzuholen.

Gespielt haben: Nick (Tor), David C., Marco (1), Felix, Magnus, Jakob P. (2), Leon, Jakob B., Henry, Semi (1), Yazen (1), David A., Nabil, Luka.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.